Wissenswertes

Digitalisierungsschub! Und jetzt?

Quelle: Das Video ist im Rahmen der Multiply 2021 von Media Vision entstanden.

Das Video ist auf der Multiply 2021 entstanden. Auf der Website findest du auch das Handout zum Beitrag.

In kürzester Zeit wurden in der Corona-Krise von vielen Gemeinden Lösungen geschaffen, die manchmal echte „Not“-Lösungen waren, aber oft funktionierten. Selbst kleine Gemeinden haben es mit ihren kreativen Teams geschafft, Gottesdienste oder Teile davon ins Netz zu stellen. Wie geht es jetzt weiter und was ist das „neue Normal“? Was macht die Digitalisierung mit unserer gemeindlichen Kommunikation, mit der gewohnten Vertrautheit? Was ist so gut, dass es für künftige Anwendungen übernommen werden kann, vielleicht sogar muss – und was kann weg?

Wie weit ist die Digitalisierung in deiner Gemeinde fortgeschritten?

Wie ging es dir und deiner Gemeinde während der Zeit der Corona-Pandemie mit dem Thema Digitalisierung? Was hat für euch funktionert? Was ist schief gelaufen? Was hättet ihr euch mehr gewünscht? Teile deine Erfahrung gerne in den Kommentaren!


Foto Joachim Stängle
Joachim Stängle
hat über 20 Jahre Online-Erfahrung. Schon Ende der 90er Jahre unterstützte er als Gründungs- geschäftsführer der Christlichen Internet- Arbeitsgemeinschaft CINA Kirchen und Organisationen bei den ersten Schritten in dem, was damals wirklich noch Neuland war. Heute ist er selbstständig als Berater und begleitet Unternehmen, Organisationen und Gemeinden auf dem Weg in die digitale Gegenwart. Dabei geht es nicht (nur) um Technik, sondern vor allem um Kulturveränderung, Vernetzung und ein verändertes Denken. Ehrenamtlich engagiert er sich im Leitungskreis der Digitalbewegung GOTT@DIGITAL.

Veröffentlicht: 26. September 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.