Wissenswertes

Mehr Reichweite auf YouTube gewinnen

Auf der Multiply 2021: von den YouTube Basics bis zu Best Practice
Quelle: Das Video ist im Rahmen der Multiply 2021 von Media Vision entstanden.

Das Video ist auf der Multiply 2021 entstanden. Matthias Krön erläutert darin, wie Kirchen und Gemeinden gute Inhalte auf YouTube besser verbreiten können.

Das Wichtigste zusammengefasst

Es geht nicht nur um Reichweite

Reichweite ist niemals Selbstzweck sondern Mittel zum Zweck. Durch Reichweite können wir Einfluss auf Menschen ausüben, das Leben von Menschen verändern. Sie bietet ein Angebot für Menschen, die auf der Suche sind.

YouTube Basics

Neben der YouTube-Technik sind die Marke, Identität und die Community von großer Bedeutung für den langfristigen Erfolg eines YouTube-Kanals. Als Beispiel dient z.B. der Kanal von Johannes Hartl, dem Leiter des Gebetshauses Augsburg.

Zur Marke gehört Identität und dass wir diese kennen und genau benennen können. Dazu musst du ebenso deine Zielgruppe, also deine Community kennen.

Die Schnittmenge aus Zielgruppe und Identität zeigt dir deinen Wachstumsbereich auf.

bildliche Darstellung der Schnittmenge aus Marke und Zielgruppe
Quelle: Handout von Matthias Krön Multiply 2021.

Für die richtige Kanal-Hygiene solltet ihr bei der YouTube Technik unbedingt Thumbnails einfügen . Damit sprecht ihr die potenziellen Zuschauer noch besser an.

Dazu sollten die Metadaten befüllt werden: Neben einem einladenden Video-Titel, der Lust darauf macht, das Video anzuschauen muss eine Beschreibung unter dem Video vorhanden sein. Zusätzlich sind Schlagworte, sog. YouTube-Tags wichtig.

Es reicht nicht nur zu senden, denn YouTube ist keine Einbahnstraße sondern eine soziale Plattform. Deshalb ist der Dialog mit der Community essenziell. Wichtig sind Likes, Kommentare und Shares. Antworte auf die Kommentare deiner Zuschauer:innen. Das fördert ein positives Erscheinungsbild.

Warum sollte jemand deinen Kanal ein zweites Mal besuchen?

Oder warum sollte jemand deinen Kanal abonnieren? Kannst du diese Fragen beantworten? Falls du es selbst nicht kannst, kann es der Zuschauer auch nicht. Deshalb ist es so wichtig die YouTube Basics gut zu durchdenken.

Mehr Reichweite

Organisches Wachstum ist der Königsweg

Das bedeutet, der Kanal wächst auf natürliche Weise aus eigener Kraft heraus. Wenn du die Punkte zu YouTube Basics berücksichtigst, sind das schon die besten Voraussetzungen.

Drei weitere Methoden, um organisch zu wachsen

  1. Serien helfen, Nutzer auf den Kanal zu bringen. Denkt in Episoden und produziert Reihen, damit der User Lust bekommt, die nächste Folge anzuschauen. Dafür ist ein guter Spannungsbogen wichtig. Nach diesem Prinzip arbeitet z.B. auch Netflix.
  2. Ladet regemäßig Content hoch, z.B. zu festen Zeiten um verlässliche Sendetermine zu erzeugen. Bei Gemeinden können das die Sonntagsgottesdienste sein. Ladet mindestens ein Video in der Woche auf den Kanal. UND prüft die Reaktion der Zuschauer. Wie lange schauen sie die Videos, kommentieren sie oder liken sie eure Videos.
  3. Wichtig ist die Suche. Gebt die Begriffe, für die ihr gefunden werden möchtet, bei YouTube ein und schaut, was ihr dazu findet. Ansonsten könnt ihr auch YouTube Analytics nutzen, um für das organische Wachstum zu lernen.

Kooperationen erhöhen Kanal-Attraktivität

Im Idealfall sucht man sich digitale Creator, andere Werke, Firmen oder Non-Profit-Organisationen oder (Kirchen-) Gemeinden. Creators können für Unternehmen z.B. als Markenbotschafter dienen. Im christlichen Bereich ist das eher noch selten.

  • Suche dir Creator mit ähnlichen Leidenschaften.
  • Suche dir Creator, die zu deiner Marke bzw. Identität passen
  • Lade dir interessante Redner und Gäste ein.

Im Video nennt Matthias Krön das Beispiel von Rezo, einem bekannten YouTuber, der oft Gäste einlädt und so spannende Themen für seine Community bereithält. Auch im kirchlichen Bereich kann es interessant sein, mit anderen gemeinsam Inhalte zu produzieren.

Das Yeet Content Netzwerk der EKD dient als breiteres Netzwerk für die Repräsentation der EKD. Wie es in der Wirtschaft üblich ist, sind Influencer Kooperationen genauso für christliche Organisationen möglich und sinnvoll.

Reichweite durch Kampagnen generieren

YouTube bietet verschiedene Werbeformate an. Das sind z.B. überspringbare Anzeigen in unbegrenzter Länge oder nicht überspringbare Anzeigen in begrenzter Länge.

Als Targeting-Kriterien bietet YouTube demografische, geografische Merkmale oder Interessen an. Beispiele zeigt Matthias Krön im Video.

Learnings

Um auf YouTube Reichweite zu gewinnen, ist es am Wichtigsten, die Basics zu erfüllen: achte auf die Technik, mach dir Gedanken über deine Identität und kümmere dich um deine Community. Damit gewinnst du bereits viel. Zusätzlich können dir Kampagnen oder Kooperationen helfen, deinen Kanal weiter bekannt zu machen.

Und bei dir?

Wie werdet ihr aktuell auf YouTube gefunden? Wie ist eure digitale Präsenz? Wenn dir dieses Video geholfen hat oder du gerne deine eigene Erfahrung teilen möchtest, schreibe in die Kommentare.


Foto Matthias Krön
Matthias Krön
hat 15 Jahre Erfahrung als Online-Marketing Experte (u.a. bei Microsoft und Google). Seit 2020 arbeitet er mit dieser Expertise bei der Agentur David für christliche Inhalte auf YouTube und in den sozialen Medien.
Logo Media Vision
Media Vision
Media Vision ist ein Netzwerk christlicher Medienaktivitäten, das die christliche Botschaft in Online-Medien, sowie in Radio und Fernsehen verbreiten hilft. Als eingetragener, gemeinnütziger Verein arbeitet Media Vision überkonfessionell. Jetzt informieren!

Veröffentlicht: 28. September 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.